Bernhard Wildt zum Thema Wirtschaft stärken

Mecklenburg-Vorpommern bildet bei der Wirtschaftskraft das Schlusslicht unter den Bundesländern. Das müssen wir ändern! Dafür brauchen wir vor allem eine bessere Infrastruktur und besser ausgebildete junge Menschen. Nur so gewinnen wir neben dem erfolgreichen Tourismus auch Unternehmen des produzierenden Gewerbes und Hochtechnologie für den Standort MV. Die Russland-Sanktionen, die den Erfolg unserer Nahrungsmittelproduzenten zunichte machen, lehnen wir ab.

Unser Landtagskandidat Bernhard Wildt (Wahlkreis Vorpommern-Rügen 5), Diplom-Ökonom, über die Wirtschaftspolitik der AfD.

Veröffentlicht am 29.08.2016